Augmented Reality für das Autohaus der Zukunft – Lexus vertraut auf Software von ESSERT

Mit ESSERTs Digital Service Management Platform und der dazugehörigen App Augmented Support wird der Werkstattbesuch bei Lexus digital. Das Zusammenspiel zwischen innovativer Software von ESSERT und Augmented Reality Technologie ermöglicht den Kunden der japanischen Premiummarke Lexus künftig maximalen Komfort und Transparenz bei Serviceterminen. Dank Videoübertragung über Smart Glasses auf PC, Laptop oder Smartphone, müssen Kunden nicht mehr unter die Hebebühne steigen oder den Aussagen des Technikers blind vertrauen.

Für den digitalen Werkstattbesuch trägt der Servicemitarbeiter vor Ort  eine Augmented-Reality-Brille, ein so genanntes „Head Mounted Tablet“ der Marke RealWear. Dieses „Head Mounted Tablet“ ist ausgestattet mit einer Kamera, einem Mikrofon, sowie Lautsprechern und überträgt genau das Bild an den Kunden, welches der Servicemechaniker gerade vor sich sieht. Zunächst verschickt der Techniker über ESSERTs App Augmented Support einen Link per E-Mail an den Kunden, mit dem die Übertragung gestartet werden kann. Der Kunde kann bei diesem digitalen Servicetermin wie bei einem Telefonat mit dem Mechaniker sprechen, ihm Fragen stellen und zusätzlich mit einem Pointer auf Details des übertragenen Bildes zeigen. Worauf der Kunde genau deutet, sieht der Servicemechaniker im Display seiner Datenbrille und kann anschließend detailliert auf eventuelle Fragen eingehen.

ESSERTs digitale Servicelösung erlaubt nicht nur ein neues Servicelevel für Kunden, sondern vereinfacht auch die Arbeit der Mechaniker in der Werkstatt wesentlich. Bei komplexen Problemen kann die AR-Brille den Mechaniker aus dem Autohaus mit Experten aus der Zentrale verbinden, die dann aus der Ferne Unterstützung leisten können. So erübrigt sich in vielen Fällen die kostenintensive Anreise eines Spezialisten. Außerdem können im Display der Datenbrille alle relevanten Dokumente für das entsprechende Fahrzeug, oder einzelne Fahrzeugteile, angezeigt werden. Im Gegensatz zu PC, Tablet und Smartphone hat die AR-Brille den Vorteil, dass die Hände des Mechanikers für Arbeiten am Fahrzeug frei bleiben.

Zukünftig beabsichtigt Lexus den Service auf weitere Autohäuser in Deutschland und Europa auszuweiten. Dabei sollen auch Betriebe des Mutterkonzerns Toyota einbezogen werden.

Bilder: Toyota Deutschland GmbH

Pressestimmen

 


Welt, 19.07.2018
Durchblick mit der Datenbrille: Digitales Autohaus

 


Focus Online, 19.07.2018
Digitales Autohaus: Durchblick mit der Datenbrille

 


Auto Bild, 25.07.2018
So geht der digitale Werkstattbesuch

 


kfz-betrieb, 19.07-2018
Virtu
elle Direktannahme: Kamera an!

 


Videobeitrag DUB Unternehmerbörse, 24.07.2018
Live-Support mit Datenbrille: Lexus setzt 
auf Augmented Reality

 

Fuhrpark, 25.07.2019
Augmented Reality: Lexus bietet bald digitalisierte Dialogannahme

 

Mannheimer Morgen, 31.07.2018
Auto-Service mit elektronischem Durchblick

 

Auto-Medienportal, 31.07.2018
Lexus testet AR-Brille im Service

 

Autodino, 31.07.2018
Augmented Reality bei Lexus im Einsatz

 

 

 

Mit dem Besuch unserer Website werden auf Ihrem genutzten Endgerät sog. „Cookies“ gesetzt. Hintergründe der Datenverarbeitung und die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung finden Sie unter dem Punkt „Cookies“ in unserer Datenschutzerklärung. Ebenso finden Sie dort Hinweise, wie Sie einer Nutzung von Cookies widersprechen können. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Details ansehen

Ok