Cobot vs. Roboter – worin unterscheiden sie sich?

Robotik
29. Feb 2024
Cobot vs. Roboter – worin unterscheiden sie sich?

Mit der zunehmenden Integration von Robotik in industrielle und pharmazeutische Prozesse ist es immer wichtiger geworden, zwischen traditionellen Industrierobotern und Cobots zu unterscheiden. Abgesehen von einigen Ähnlichkeiten erfüllen diese beiden Arten von Robotersystemen unterschiedliche Zwecke und bieten einzigartige Vorteile in verschiedenen Fertigungsumgebungen.

In diesem Artikel werden wir die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Cobots und Robotern untersuchen und diese spannenden Vertreter der Robotik näher beleuchten.

Definition – Industrieroboter

Industrieroboter sind automatisierte Maschinen, die entwickelt wurden, um industrielle Aufgaben mit Präzision und Effizienz auszuführen. Diese Roboter sind in der Regel so programmiert, dass sie sich wiederholende Abläufe in Fertigungsprozessen ausführen. Diese reichen von der Montage und dem Schweißen bis hin zur Materialhandhabung und der Verpackung.

Industrieroboter zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, autonom zu arbeiten und den programmierten Anweisungen zu folgen. Sie erledigen Aufgaben mit Präzision und hoher Geschwindigkeit. Industrieroboter spielen eine entscheidende Rolle bei der Optimierung von Produktionsprozessen, der Steigerung der Produktivität und der allgemeinen Qualitätsverbesserung hergestellter Güter.1

Definition – kollaborative Roboter

Kollaborative Roboter, die auch als Cobots bezeichnet werden, stellen eine Art Roboter dar, der speziell für die Zusammenarbeit mit Menschen entwickelt wurde. Cobots sind mit fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen und Sensoren ausgestattet, die es ihnen ermöglichen, sicher in der Nähe menschlicher Arbeiter zu agieren.2

Das Hauptziel von kollaborativen Robotern besteht darin, die Effizienz und Produktivität zu steigern, indem sie eine harmonische Interaktion zwischen Menschen und Maschinen ermöglichen und deren individuelle Stärken kombinieren. Daher zeichnen sich diese Roboter durch ihre Fähigkeit aus, sich an dynamische Umgebungen anzupassen.

Gemeinsamkeiten von Cobots und Robotern

Sowohl kollaborative Roboter (Cobots) als auch herkömmliche Industrieroboter haben mehrere gemeinsame Merkmale, die dazu beitragen, dass sie die Fertigung revolutionieren und manuelle Prozesse automatisieren:

Automatisierungsfähigkeiten: Cobots und Roboter sind mit Automatisierungsfähigkeiten ausgestattet, die es ihnen ermöglichen, Aufgaben mit hoher Einheitlichkeit und Effizienz auszuführen. Diese Automatisierung ist unerlässlich, um die Produktionsabläufe zu rationalisieren und die manuelle Arbeit zu reduzieren.

Präzision: Beide Arten von Robotern zeigen eine hohe Präzision in ihren Bewegungen und Aktionen. Diese Präzision ist entscheidend für Aufgaben, die Genauigkeit erfordern, wie zum Beispiel Montage, Schweißen oder Materialhandhabung, um konsistente und erstklassige Ergebnisse zu gewährleisten.

Zuverlässigkeit: Cobots und Industrieroboter sind darauf ausgelegt, zuverlässig in verschiedenen Umgebungen zu arbeiten. Ihre konstante Leistung ist entscheidend für die Erfüllung von Produktionszielen und die Aufrechterhaltung der allgemeinen Betriebseffizienz.

Während diese Gemeinsamkeiten die Grundlage für ihre Effektivität in der Fertigung bilden, sind es die Unterschiede, in denen die Vorteile der einzelnen Robotertypen deutlich werden.

Cobot vs. Roboter: Die Unterschiede

Die Unterschiede zwischen Robotern und Cobots sind auf verschiedenen Ebenen zu finden, was sie für unterschiedliche Anwendungen geeignet macht:

Körperliche Interaktion

  • Cobots: Cobots wurden entwickelt, um eine sichere physische Interaktion mit Menschen zu ermöglichen und agieren ohne die Notwendigkeit von physischen Barrieren Seite an Seite mit den Arbeitern. Sie integrieren fortschrittliche Sicherheitsmerkmale wie Kraft- und Annäherungssensoren, um eine sichere Arbeitsumgebung zu gewährleisten.
  • Roboter: Traditionelle Industrieroboter arbeiten normalerweise in abgesperrten Bereichen, die physisch von menschlichen Arbeitern getrennt sind. Ihnen fehlen die für eine enge Zusammenarbeit erforderlichen Sicherheitsfunktionen und sie konzentrieren sich mehr auf die autonome Ausführung von Aufgaben.

Programmierung und Flexibilität

  • Cobots: Cobots sind darauf ausgelegt, leicht programmierbar zu sein und ermöglichen es auch Nicht-Experten, ihnen neue Aufgaben beizubringen. Ihre Flexibilität ermöglicht eine schnelle Anpassung an verschiedene Anwendungen, ohne dass umfangreiche Neuprogrammierungen erforderlich sind. Dadurch eignen sie sich für vielfältige Aufgaben.
  • Roboter: Die Programmierung traditioneller Roboter kann komplexer sein und erfordert oft spezialisiertes Fachwissen. Sie sind darauf ausgelegt, spezifische Aufgaben effizient auszuführen. Dafür können jedoch längere Einrichtungszeiten erforderlich sein. Vor allem dann, wenn große Einheiten für verschiedene Anwendungen umkonfiguriert werden müssen.

Anwendungsbereiche

  • Cobots: Cobots zeichnen sich in Situationen aus, in denen Aufgaben die Zusammenarbeit mit Menschen erfordern. So zum Beispiel in Montage oder Kleinproduktion. Sie eignen sich gut für Branchen, die Flexibilität und häufige Aufgabenwechsel verlangen.
  • Roboter: Traditionelle Roboter sind sehr effektiv in Massenproduktionsanlagen, wo sich Aufgaben wiederholen und keine menschliche Interaktion erforderlich ist. Sie werden üblicherweise in der Automobil-, Elektronik- und Schwerindustrie eingesetzt, aber auch in bestimmten pharmazeutischen Anwendungen.

Prozessautomatisierung mit ESSERT Robotics

ESSERT Robotics steht an vorderster Front bei der Revolutionierung industrieller Automatisierung und das gleich mit zwei herausragenden Lösungen: der ADVANCED Robotic Workstation und der ESSERT MicroFactory.

Die ADVANCED Robotic-Workstation wurde für optimale Funktionalität und eine benutzerfreundliche Bedienung entwickelt und dient als flexible Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen. Mit einer robusten Schutztechnologie und einer Vielzahl möglicher Komponenten ist sie speziell auf die Produktion mit hohem Mix und geringem Volumen zugeschnitten. Sie ermöglicht beispiellose Vielseitigkeit und Effizienz. Die ADVANCED Robotic-Workstation kann sowohl als autonomes Modul als auch in Zusammenarbeit mit menschlichen Arbeitern betrieben werden, was sie zu einem äußerst vielseitigen und agilen System macht.

Die ESSERT MicroFactory, die auf die modulare Architektur der ADVANCED Robotic Workstation aufbaut, ermöglicht eine noch nie dagewesene Flexibilität in der Produktion mit hoher Variation und geringem Volumen. Der modulare Aufbau ermöglicht kundenspezifische Zusammenstellungen, unabhängige Inbetriebnahme von Prozessmodulen und mühelose Skalierbarkeit.

  1. Industrial Robots. Definition. IFR. 2/2024. https://ifr.org/industrial-robots ↩︎
  2. Cobots: Robots for collaboration with people. 2/2024. https://peshkin.mech.northwestern.edu/cobot/ ↩︎
Konfigurator